Rückwärtsfahren auf einer Autobahneinfahrt führt nicht immer zu einem Führerausweisentzug

2. Oktober 2015

Das Rückwärtsfahren auf einer Autobahneinfahrt stellt eine Verkehrsregelverletzung nach dem Strassenverkehrsgesetz dar, welche in der Praxis oft mit drei Monaten Führerausweisentzug geahndet wird. Eine schwere Widerhandlung setzt allerdings eine erhöhte abstrakte Gefährdung sowie ein gewissensloses, skrupelloses und rücksichtsloses Verhalten gegenüber anderen Strassenverkehrsteilnehmer voraus. In einem von der Streiff-Rechtskanzlei geführten Fall konnte nachgewiesen werden, dass das Rückwärtsfahren kein gewissenloses,…

weiterlesen

Rechtsprechung zu mittelgradigen depressiven Störungen: Bundesgericht schafft mehr Klarheit

11. April 2015

In einem neueren Urteil des Bundesgerichts (Urteil 9C_140/2014 vom 07.01.2015) hat es sich zur Wechselwirkung von invaliditätsfremden Gründen und zu depressiven Störungen geäussert. Danach kann eine mittelgradige depressive Störung mit daneben bestehenden verschiedenen psychosozialen Belastungen durchaus zu einer halben IV-Rente führen. Unter dem Strich verleiht es im Bereich der psychischen Beeinträchtigungen den medizinischen Einschätzungen der Ärzte gegenüber…

weiterlesen

Mitglied im Beobachter Anwaltsnetz

12. März 2015

Das Beobachter-Netzwerk ist ein Portal von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die vom Bobachter-Beratungszentrum in einer sorgfältigen Auswahl ausgewählt worden sind. Rechtssuchende finden im Portal passende und vertrauenswürdige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen aus ihrer Region. Die Streiff-Rechtsanwalt ist seit Anfang 2015 Mitglied im Beobachter Anwaltsnetz. Damit unterstreicht die Streiff-Rechtsanwalt Kanzlei ihre Ausrichtung als Konsumentenrechtlerin in allen lebensnahen Rechtsgebieten in der Region…

weiterlesen

A-Post Plus: Unzureichend für den Beweis der tatsächlichen Kenntnisnahme

18. Januar 2015

In einem von der Streiff-Rechtsanwalt Kanzlei geführten Fall ging es darum, dass das Strassenverkehrsamt eine Verfügung per A-Post Plus zustellte. In der Verfügung wurde eine Frist für die Bezahlung von Motorhaftpflichtprämien gesetzt, ansonsten die Kennnummer eingezogen und ein Bussenverfahren eingeleitet würde. Die Verfügung erging während der Ferienabwesenheit des Adressaten und die Frist zur Bezahlung der…

weiterlesen

Wahl zum Ersatzrichter am Bezirksgericht Höfe

15. Oktober 2014

Am 28. September 2014 wurden die Stimmberechtigten des Bezirks Höfe (Gemeinden Wollerau, Freienbach, Feusisberg) zur Wahl des Ersatzrichteramtes am Bezirksgericht Höfe an die Urne gebeten. Das Bezirksgericht Höfe ist die Gerichtsinstanz für alle Zivilsachen sowie für Strafsachen im Bezirk Höfe. Mit 4353 Stimmen zu 167 Gegenstimmen (Verschiedene) wurde der in Glarus und in Zürich tätige Rechtsanwalt lic….

weiterlesen

Frischer Wind auf dem Anwalts-Markt in Glarus

24. Mai 2014

Ab Juli 2014 erhalten Rechtssuchende tatkräftige Unterstützung bei zwei „neuen“ Anwälten: lic. iur. Oliver Streiff und lic. iur. Philipp Langlotz. Beide sind im Glarnerland aufgewachsen und haben sich nach beruflichen Erfahrungen in anderen Kantonen entschieden, jeweils eine eigene Anwaltskanzlei in Glarus zu führen. Die beiden Kanzleien „Streiff-Rechtsanwalt“ und „Advokatur Langlotz“ arbeiten in Kooperation miteinander und…

weiterlesen

News

26. Januar 2014
News

Das Sekretariat nimmt seine Tätigkeit offiziell per 01. Juni 2014 auf. Für Ihre Anliegen stehe ich Ihnen auch bereits jetzt unter der Telefonnummer +41 76 323 87 56 oder unter info@streiff-recht.ch jederzeit zur Verfügung.

weiterlesen